Wissenswertes rund um den Apfel – Der Wissens-Salon

18. November 2020

Eine Diskussion rund um die Inhaltsstoffe der beliebten Frucht des Apfels wurde von Expertinnen und Experten online durchgeführt. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Gelegenheit zum Zuhören und Mitdiskutieren beim Schopf gepackt.

Andere Besonderheiten des Apfels sind die sekundären Pflanzeninhaltsstoffe, die Unterschiedlichste Funktionen im Obst angefangen von der Farbe bis zur Abwehr von Schädlingen verantwortlich sind und besondere gesundheitliche Vorteile bieten können.

In einer digitalen Veranstaltung haben vier Expertinnen und Experten dieses Obsts am 17. November, anlässlich des Tags des Apfels am 13. November, über Wissenswertes rund um den Apfel diskutiert:

Die Moderation wurde von Werner Ranacher übernommen.

Das Fazit von Marlies Hörmann-Wallner zu diesem Thema war:

Der Apfel ist ein regionales Produkt und bietet viele Vorteile für die menschliche Gesundheit und nur wenige Nachteile. Nachteilig ist der Apfel dann, wenn er nicht heimisch ist und damit nicht nachhaltig und wenn er stark prozessiert, also technologisch verarbeitet wie zB Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat. Jetzt aber dazu was viel wichtiger ist, die gesundheitlichen Vorteile des Apfels. Eines vorweg, der Apfel in frischer Form mit Schale und Fruchtfleisch ist den Produkten grundsätzlich vorzuziehen. Warum ist ganz einfach erklärt. Im Apfel sind

  • Ballaststoffe enthalten, die die Verdauung fördern und vor Krebs schützen können
  • Es sind viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten, im frischen Apfel hier das Vitamin C, dass das Immunsystem stärkt
  • Und vor allem sind viele unterschiedliche sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die viele positive Funktionen auf den Körper ausüben können.

Dadurch kann der frische Apfel, naturtrüber Apfelsaft oder Apfelessig dazu beitragen die Blutfettwerte zu senken, Gewicht zu reduzieren, bei Diabetes mellitus helfen, Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko und außerdem die Krebsentwicklung zu verringern.

Kurz zusammengefasst kann gesagt werden, der Apfel schmeckt nicht nur gut, sondern tut auch gut.

Michael Murkovic erinnert sich insbesondere an folgende wichtige Inhalte der Diskussion:

Im Wissensalon zum Thema Inhaltsstoffe des Apfel wurden eine Reihe von Aspekten diskutiert. Durch die heterogene Zusammensetzung der Diskussionsrunde ergab sich ein breites Bild zum Thema Apfel. So wurde insbesondere die Thematik zu den „alten Apfelsorten“ aufgegriffen.

Die Veränderungen an Inhaltsstoffen im Laufe der Züchtung von neuen Sorten – die sich vordergründig an der Präferenz der Konsumenten orientiert – ist evident und es werden viele Sorten entwickelt, die eine ausgewogene Säure und Süße enthalten aber wenig sekundäre Pflanzenstoffe. Gerade von diesen Stoffen nehmen wir an, dass sie den besonderen Wert des Apfels ausmachen.

Für Barbara Siegmund war die Zusammensetzung und der Diskutierenden ebenfalls sehr wertvoll:

Die Mischung der Personen war aus meiner Sicht gut gewählt, da die Personen unterschiedliche Expertisen mitgebracht haben. Die Moderation war sehr gut und professionell.

Ich hoffe, dass die teilnehmenden Personen inhaltlich das eine oder andere mitnehmen konnten!

 

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und zum Nachhören zur Verfügung gestellt.